16 Mayıs 2017 Salı

Projekt 'Religiöse Radikalisierung von muslimischen Jugendlichen – Aufklärung und Sensibilisierung von Familien und Eltern' erfolgreich gestartet


Am 14.05.2017 fand in der Schwetzinger Moschee die Auftaktveranstaltung des Projekts „Religiöse Radikalisierung von muslimischen Jugendlichen – Aufklärung und Sensibilisierung von Familien und Eltern“ statt.


Geleitet wird das Modellprojekt von Prof. Dr. Havva Engin vom Heidelberger Zentrum für Migrationsforschung und Transkulturelle Pädagogik (Hei-MaT), welches sie gemeinsam mit dem Verein Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V. durchführt.

Ziel des Projekts, an dem sich neben Sinsheim, auch die Moscheen in Schwetzingen und Hockenheim beteiligen ist es, Eltern über die Gefahren der religiösen Radikalisierung von muslimischen Jugendlichen zu sensibilisieren und aufzuklären.

Das laufende Projekt hat einen Modellcharakter und erprobt im Rahmen von Elternworkshops in den Moscheegemeinden, wie die Ansprache und Gewinnung von muslimischen Eltern für diese Thematik aussehen kann und zu welchen Inhalten konkrete Beratungsbedarfe auf Seiten der Eltern bestehen.

Die Workshops in den genannten Moscheegemeinden laufen noch bis Ende Juli 2017. Danach findet eine Auswertung der Workshops statt. Bei positiver Evaluation sollen die Ergebnisse  in die Entwicklung eines Präventionskonzepts für die Zielgruppe Eltern einfließen.

Hiç yorum yok:

Yorum Gönderme