6 Temmuz 2016 Çarşamba

Stuttgart - 02.07.2016: Erstes Alumni- und Stip-Forum Baden-Württemberg - Gesellschaftlicher Zusammenhalt in bewegten Zeiten



@VeliAkademisiHD - Am 02.07.2016 fand auf Einladung des Baden-Württemberger Landesverbandes der Heinrich Böll Stiftung in Stuttgart das erste Alumni- und Stip-Forum Baden-Württemberg statt.

Inhaltlich widmete sich die Veranstaltung dem Thema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt in bewegten Zeiten“. Mit entsprechender Schwerpunktlegung wurde das Themenfeld in drei Workshops vertiefend erarbeitet; diese wurden durch ehemalige Stipendiaten der Stiftung angeboten.

Prof. Dr. Havva Engin verantwortete den zweiten Workshop, der die Überschrift „Was machen Zivilgesellschaft, Kommunen und Land? Best practice“ trug. In diesem Kontext stellte sie ihren aktuellen Forschungs- und Arbeitsstand aus ausgewählten Projekten vor, die sich mit aktuellen Fragstellungen wie der kommunalen Unterbringung von Geflüchteten beschäftigen. Ebenso widmete sie sich guter Praxis im Zusammenhang mit der Bildungsintegration von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in der kommunalen Arbeit.

Des Weiteren referierte im zweiten Workshop Nicolai Growe von der Staatsanwaltschaft Stuttgart zum Themenschwerpunkt „Polizeigesetz - anlasslose Überwachung von Geflüchteten“, der von den Teilnehmenden sehr intensiv diskutiert wurde.

Der zweite Teil der Veranstaltung stand unter dem Motto „Grün regiert in Baden-Württemberg“. Die Stiftung hatte als Keynote-Sprecherin die Wissenschaftsministerin des Bundeslandes, Frau Theresia Bauer eingeladen, die in ihren Ausführungen auf verschiedene Arbeitsschwerpunkte der neuen grün-schwarzen Landesregierung einging.

Im anschließenden „offenen Podium“ stellten sich neben der Ministerin, Andreas Schwarz, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/ die Grünen im Landtag sowie Danyal Bayaz, Mitglied des Landesvorstandes, den Fragen der Teilnehmenden.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten Sie unter folgenden Links:

Hiç yorum yok:

Yorum Gönderme