20 Şubat 2017 Pazartesi

Vortrag und Workshop an der Deutschen Internationalen Schule Den Haag

Havva Engin mit Heike Langenheim, die federführend
die Veranstaltung plante
 

@VeliAkademisiHD - Auf Einladung der Deutschen Internationalen Schule in Den Haag besuchte Prof. Dr. Havva Engin vom 14.02.2017 bis 15.02.2017 die Bildungseinrichtung.

In diesem Zusammenhang fand am 14.02.2017 ein intensiver Austausch mit der Leiterin Grundschule, Gabriele Wurm-Bussemer, sowie mit Heike Langenheim, Fachbereichsleiterin DaF an der Sekundarschule, statt.

Havva Engin mit Schülern der 1. Klasse beim mehrsprachigen Lesen

Am Mittwoch, den 15.02.2017 kam Havva Engin mit den Eltern zu einem Fachinput mit anschließender Diskussionsrunde zusammen. Der Input mit dem Titel “The first language as an educational resource in bi-/multilingual settings” fokussierte auf das Aufwachsen in zwei-/mehrsprachigen Lebenswelten. Die Referentin stellte Forschungsergebnisse vor, welche die herausragende Bedeutung der Erst-/Familiensprache für die Bildungsbiografie bei mehrsprachigen Kindern belegen.

Havva Engin beim mehrsprachigen Singen mit Vorklässlern

Die Eltern waren im Besonderen an einer Begriffsschärfung interessiert, so dass eine Präzisierung der Termini „Muttersprache“, „Erstsprache“, „Familiensprache“, „Fremdsprache“, Zweitsprache“ und „Herkunftssprache“ vorgenommen wurde.

Die Vorschüler malen ein Bild und schreiben einen kurzen Grußtext

Ausgehend von konkreten Beispielen tauschte sich Havva Engin mit den teilnehmenden Eltern über Möglichkeiten der sprachlichen Förderung und Unterstützung von zwei-/mehrsprachigen Schülern unter Einbeziehung bzw. Stärkung ihrer Erst-/Familiensprachen aus.

In den anschließenden Workshops kam Prof. Dr. Engin mit Kindern und Schülerinnen und Schülern der Elementar- und Primarstufe zusammen. Auch hier stand die lebensweltliche Zwei-/Mehrsprachigkeit der Kinder im Zentrum. In diesem Zusammenhang erprobten und vertieften die Kinder bzw. Schüler ihre Grundfertigkeiten in Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben mit mehrsprachigen Lehr-/Lernmaterialien, was vielen sichtlichen Spaß bereitete. Es war für viele teilnehmenden Kinder bzw. Schüler etwas Besonderes zu hören, dass einige Mitschüler „exotische“ Erst-/Familiensprachen wie Mongolisch sprechen können und dies auch demonstrierten. @VeliAkademisiHD

Hiç yorum yok:

Yorum Gönderme